Nachgedacht

Was das Corona Virus und dessen Pandemie über viele Menschen aussagt.

Photo by CDC on Unsplash

So eine Pandemie kann einem echt das Leben erschweren, wenn der Mensch das nicht gewöhnt ist sich selbst in seinem wirken und der Art zu leben etwas einzuschränken sowie auch zu reflektieren bezüglich des eigenen Verhalten gegenüber anderen. Solidarität kommt mir als passende Zusammenfassung dessen meist in den Kopf und im gleichen Gedankengang leider auch die Abwesenheit dessen bei scheinbar vielen Menschen in der Gesellschaft.

Prolog einer realen Geschichte.

Als ich damals im Dezember 2019 erstmals etwas davon las das in China ein neuartiges Virus ausgebrochen wäre und bedingt dadurch nun ganze Städte und Provinzen abgeriegelt ergo unter Quarantäne gestellt werden, war mein erster Gedanke lediglich das da in einem Labor beim herum experimentieren etwas fatal außer Kontrolle geraten ist. Umbrella Corporation mit dessen T-Virus aus der Serie namens „Resident Evil“ kam mir zudem im nächsten Gedanken in den Sinn, ein bisschen Galgenhumor sollte auch dabei erlaubt sein. Mittlerweile weiß wahrscheinlich jeder Mensch aus einer relativ zivilisierten Stadt auf dem Planeten das in China im einstigen Epizentrum wo das Virus sowie dessen Verbreitung seinen Anfang hatte, das dort praktischer Weise 2 hoch interessante Labors stationiert sind die den Aussagen von der „offiziellen Seiten der Regierung“ zu urteilen rein gar nichts mit dem Virus und dessen Ausbruch zutun haben. Kurios!

In dem ersten Labor, etwas außerhalb von Wuhan gelegen, wird an Fledermäusen geforscht. Allerdings ist die andere Einrichtung, Labor Zwei, ein Hochsicherheitslabor mit der höchsten Stufe 4 für Gefahrstoffe oder anders formuliert, dort wird mit den schlimmsten Viren (und Bakterien?) experimentiert. Wenn diese Informationen dann zusammengeführt werden mit der Berichterstattung das jenes Virus von einem Tier, nämlicher einer Fledermaus welche in China verzehrt werden, auf den Menschen übergegangen sein soll ergibt sich schon ein ganz anderes Bild der Sachlage. Vor allem dann wenn genau darauf geschaut wird wie viel Kraft die offiziellen Stellen in China von Anfang an in ihre Bemühungen darauf verwendet haben allen Anderen verstehen zu geben woher das Virus ursprünglich kommt und wie sich selbiges verbreitet haben soll.

China wird von der „Kommunistischen Partei“ regiert die sich genau so verhält wie ein Diktator, der ein Land regiert. Eine relativ totale Überwachung der Bevölkerung wird von dieser Partei als das Non-Plus-Ultra angepriesen, Minderheiten werden systematisch unterdrückt und in Konzentrationslagern eingefangen zur Umerziehung! Pressefreiheit existiert in China nur auf dem Papier als „Grundrecht“ und auch sonst werden „Menschenrechte“ im eignen Land nur als Optional angesehen.

China ist ein Land dessen Kultur stark auf Werten wie Ehre und Stolz aufgebaut ist. Demnach zufolge ist alles was diese genannten Werte beschmutzen oder verletzen könnte, eine unmittelbare Bedrohung für das Wohl des Landes. So zumindest die vereinfachte Darstellung, wie jene Staatsorgane denken und handeln sowohl was die Vergangenheit angeht wie auch die aktuelle Situation. Wer also weiß wie China im inneren konstruiert ist, dem sollte somit auch bekannt sein wie diese Regierung darauf reagiert wenn so etwas wie dieses neuartige Virus auf einmal auf der Bühne des Lebens erscheint.

Zensur ist DAS WERKZEUG in China, sowohl Analog wie auch im virtuellen Raum und genau für letzteres existiert die „Große Chinesische Firewall“ welche einen Teil des Internet in China faktisch zum einem „Intranet“ für das gesamte Land macht. Wenn die Chinesischen Regierung mit irgendwas nicht einverstanden ist, wovon eine Menge zu existieren scheint, dann wird jegliche Information aus dem Bereich im eigenen Land eh durch Filterprogramme in dessen „Intranet“ sowie durch die öffentliche Zensur der Medien komplett versucht zu vertuschen! Alles nur, um nicht das Gesicht zu verlieren.

Nachdem Ausbruch dieses neuartige Virus, angeblich auf einem Lebensmittelmarkt in Wuhan, hat die Chinesische Regierung nicht den logischen Weg eingeschlagen und breit über diesen Unfall berichtet sowie intensiv mit allen Regierungen zusammengearbeitet um schnellst möglich Herr der Lage zu werden im Sinne von Zusammenarbeit. Stattdessen hat die Chinesische Regierung versucht das ganze „Problem“ möglichst klein zu reden sowie jeden Versuch von Recherchen in diese Richtung zu blockieren, wobei immer zu einem Mantra gleich betont wurde und immer noch wird das jenes Virus seinen Anfang nahm auf besagtem Lebensmittelmarkt.

Ist natürlich klar, das fast alle Regierungen der Welt das so als Fakten akzeptieren sowie die jeweiligen Nachrichten-Agenturen rund um die Welt das schön so nachplappern und dabei scheinbar total vergessen woher diese so genannten Informationen überhaupt her kommen. Denn diese so genannten Informationen stammen NICHT von einer seriösen Quelle, welche aus einer Behörde des Landes besteht die sich nachweislich eine glaubhafte Reputation erarbeitet hat in der Vergangenheit oder gar von unabhängigen Beobachtern die wiederum auf bitten der Regierung hinzugezogen wurden um die Sachlage möglich transparent zu klären.

Wahrscheinlich hat der aktuelle Vorsitzende der „Kommunistischen Partei Chinas“ direkt nach einer Benachrichtigung bezüglich des Vorfall die entsprechenden Hebel in Bewegung gesetzt um zu verhindern das Chinas Ansehen in der Welt durch diesen „Zwischenfall“ in irgendeiner Art und Weise beschmutzt wird. Wie gut das funktioniert hat, weiß mittlerweile wohl auch die ganze Welt.

Erst wurde das Problem klein geredet, sei alles nicht so schlimm und die öffentlich zu sehenden Maßnahmen würden rein aus Vorsicht stattfinden. Als sich dann langsam und stetig die Erkenntnis wohl durchgesetzt haben muss bei einigen Beamten der Regierung in China das dieses Problem nicht mehr ganz so einfach zu bewältigen sei wie anfangs noch gedacht, wurde der nächste Schritt in der Vertuschung eingeleitet. Wuhan, eine große Hauptstadt der zentral-chinesischen Provinz namens Hubei mit einer Bevölkerung von 11,08 Millionen Menschen (stand 2018) wird komplett abgeriegelt und unter Quarantäne gestellt. Wahnsinn, was da ein Aufwand betrieben wird rein zur Vorsicht?!

Ruhe vor dem Sturm…

Regierungen rund um die Welt sind der Ansicht, das jene Problematik alleine in China verbleiben wird und keine weiteren Maßnahmen nötig sind. Ist klar und vollkommen logisch, denn in einer so globalisierten Weltordnung wo kaum eine elektronische Ware im großen Maßstab nicht in China produziert wird und große Konzerne fast komplett abhängig sind von den Firmen aus dem Land des Drachen macht das total Sinn auf so eine Annahme zu vertrauen. Das ist schon sehr bezeichnen gewesen, wie erschreckend naiv die Politiker der einzelnen Länder leider sind und wie sehr durch Lobbyarbeit gesteuert. Wachstum, alles für das ewige Wachstum ist das Mantra.

Ein paar Monate später sieht die Welt im wahrsten Sinne des Wortes ganz anders aus. Denn selbst der naivste und egoistischste Politiker hat mittlerweile bemerkt was dieses neue Coronavirus alles bewirken kann und vor allem in welchem Ausmaß. Denn ganze Städte in denen bis dato der Verkehr und somit die Wirtschaft florierte gleichen nun Geisterstädten aus irgendeinem apokalyptischen Hollywood Film entlehnt. Menschen meiden vereinzelt schon den persönlichen Kontakt und manche tragen Masken, nicht weil verordnet von Oben herab sondern auch eigenem Interesse. Dann nach ein paar weiteren Wochen und Monaten sind viele Länder der Welt im so genannten tollen Wort des Lockdown, auch als Quarantäne bezeichnet oder besser bekannt als Kriegsrecht ähnlicher Zustand. Übertreibung und Unwissenheit sind leider schon immer die Währung des einfachen Volk gewesen.

Nun nachdem nicht mehr geleugnet werden kann das jenes Virus existiert sowie dessen unverkennbare Folgen daraus, wird endlich die entsprechenden Berufsgruppe der Wissenschaftler ergo Virologen zu Rate gezogen welche von Anfang an hätte dabei sein müssen an vorderster Front anstatt dieser Schwätzer von populistischen Politikern. Wahnsinn, das sprichwörtliche Kind ist in den Brunnen gefallen, durch den Sturz gestorben oder vielleicht doch ertrunken infolge des Unfall. Niemand weiß was passiert ist, jedoch hat jeder schon eine Lösung parat.

Das große Geschäft mit der Angst.

Das neue schlimme Ding ergo Virus braucht einen Namen, damit die Menschen auch wissen wovor selbige Angst haben müssen. Denn mit der Angst im Nacken setzt bei vielen das rationale Denken komplett aus, wodurch Gesetzte und Bestimmungen in Kraft gesetzte werden können die andernfalls direkt als Diktat und Freiheitsberaubung von jedem Gericht des Landes einkassiert würden. Da schon durch die plärrenden Medienhäuser relativ schnell bekannt wurde das jenes Virus zum Stamm der Coronaviren gehört, wird in Folge dessen und wohl auch weil das einfach Volk das besser begreifen kann, das Corona Virus aus der Taufe an Namen gehoben. Die korrektere wissenschaftliche passendere Bezeichnung namens Covid-19 findet seither kaum noch Erwähnung, weder in den Nachrichten noch in sonstigen Berichterstattungen. Klingt doch auch viel besser, obgleich ziemlich unsinnig da unter der Bezeichnung als Corona Virus nämlich noch viel mehr als nur Covid-19 zu finden ist, was nur kaum noch jemand weiß oder interessiert.

Dann kommt irgendwo in einem Land die Idee auf, das eine Mund-Nasen-Schutzmasken doch ein super Lösungsweg wäre um die Verbreitung durch sogenannte Tröpfcheninfektion in der Bevölkerung zu mindern um dadurch die Geschwindigkeit der Ausbreitung zu verringern und die Kapazitäten der Intensivstationen nicht zu überlasten. Prinzipiell ist das eine gute Idee, wenn denn auch gleich mit anbei die Grundregeln für Verhaltensweisen im Medizinischen Bereich mitgeliefert worden wäre, wo diese Schutzmasken täglich im Einsatz sind um Ärzte sowie Fachpersonal und Patienten zu schützen.

Beispielsweise wäre gut zu wissen, welche Halbwertszeit so eine Mund-Nasen-Schutzmaske im Detail hat, wie lange also das tragen selbiger für Schutz sorgt und ab wann das Ganze zur Schleuder für Keime wird. Gut zu wissen gewesen wäre auch, wie genau sollten Schutzhandschuhe entsprechend von den Händen ausgezogen werden um nicht neue Wege für Keime zu bilden. Zudem wäre auch gut zu wissen gewesen, wie sich ordentlich in welchem Zeitrahmen die Hände gewachsen werden sollten. Solche unwichtigen Details wurden dem einfachen Volk jedoch nicht mitgeteilt, denn dann wäre das Geschäft mit der Angst gar nicht mehr so unwirklich und mehr begreifbar gewesen.

Schöne neue Welt, mit der Vorschrift einen Mund-Nasen-Schutz tragen zu müssen beim betreten eines Geschäft und in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit ein paar seichten Einschränkungen für das öffentliche Leben, ohne Konzerte und Kino oder sonstigen Veranstaltungen mit mehreren dicht gedrängten Menschen. Nun gilt der sogenannte Mindestabstand von 1,50 Metern oder 2 Metern, je nach Auslegung pro Geschäft oder Institution. Super, jetzt sind alle sicherer!

Ab sofort soll jeder eine Maske tragen, obgleich diese gar nicht bisher in dem Maße vorrätig sind. Egal, den Gesetz ist Gesetz und nicht befolgen ist eine Straftat und wird mit empfindlichen Geldbußen belegt. Also bastelt sich der betrogene Bürger selbst was an Mund-Nasen-Schutzmaske zusammen, obgleich diese viel weniger Schutz bieten als jene professionellen Masken aus dem medizinischen Bereich. Sozusagen das Zauber im Zusammenhang mit Mund-Nasen-Schutzmaske sind die Begriffe namens FFP2 und FFP3 welche die Schutzklasse der Maske darstellen. Wobei 3 bessere Schutz als 2 bietet und im englisch sprachigen Raum heißt das gerne mal N95, da selbiges einfach dafür steht das 95% aller schädlichen Sachen abgehalten werden.

Klopapier wird ebenso knapp, weil warum auch immer. Manch sogenannte Experten beantworten dieses Phänomen mit der Aussage, das jenes Virus so surreal und nicht wirklich greifbar wäre für viele Menschen und daher Klopapier eine Handfeste Investition wäre bezüglich dem Gefühl etwas getan zu haben für die eigene Sicherheit. Schwachsinn in der Kriese ist selten zu überbieten. 😆

Regelkonformität ist gerecht und eben typisch Deutsch.

Jeder Mensch trägt nun Maske und durch die Mentalität des Deutschen wird auch immer schön darauf geachtet das keiner davon in der Öffentlichkeit abweicht, ansonsten wird der böse Blick oder das lautstarke denunzieren heraus geholt. Hach, was hätte sich einst die Stasi gefreut über so viele Menschen die ohne nachzudenken selbstlos das Parteibuch verinnerlicht haben. Denn warum soll es wem anders besser gehen als einem selbst, ergo wenn dann alle schon mit Maske und dem selben damit verbundenen Leiden.

Mindestabstand wird durch das tragen dieser Mund-Nasen Behelfs-Masken nun vermehrt nur noch als optional wahrgenommen, denn offensichtlich sind immer mehr Menschen der Meinung das so eine Maske egal in welcher Form schon ausreichend Schutz bietet. Da muss dann auch nicht mehr der nötige Abstand an der Kasse in der Warteschlange eingehalten werden und wie vorher kann jeder dem anderen in den Nacken atmen, weil jeder nun so eine Maske trägt und dadurch natürlich vollkommen geschützt ist.

Wenn jemand sogar noch Schutzhandschuhe trägt, dann ist das sowieso an Schutz nicht mehr zu steigern. Überhaupt hat ein Mensch der Maske und Schutzhandschuhe trägt das Vorrecht auf alles und generell Recht, denn wer weiß wie er/sie sich schützt mit Maske und Schutzhandschuhen ist jedem überlegen. Dabei ist das auch total egal, ob mit diesen Schutzhandschuhen sich im Gesicht herum getastet wurde und vorher auf Flächen welche von zig Leuten betatscht wurden oder beim ausziehen der Schutz -Maske/Handschuhe keine bestimmte Abfolge eingehalten wurde, denn jeder weiß doch wie das funktioniert.

Die unendliche Dummheit des Menschen…

Überhaupt sollte doch mittlerweile mal langsam aber sicher wieder Schluss sein mit dieser Quarantäne, denn die Ferienzeit steht im Kalender vor der Tür vieler Menschen. Der sich ankündige Sommer, mit viel Wärme und Hitze welche bestimmt das Virus dann ordentlich hinfort brutzeln wird ist doch eh die beste Zeit um diesen Zustand an Einschränkungen zu beenden. Alle haben doch bisher gut mitgemacht, haben tapfer durchgehalten und gute Mine zum langweiligen Spiel der Selbstbeschäftigung gemacht und nun sollte auch endlich mal gut sein. Öffnet die Geschäfte, startet den Konsum, wieder freie Fahrt für Konzerte und Kino sowie allgemein der Brot und Spiele.

Das da in China wieder neue Infektionen zu berichten sind, mit einer scheinbar neuen Variante des Virus ergo einer Mutation, passt da nicht so in die Aufbruchsstimmung welche mehr und mehr verbreitet wird. Bisher sind kaum Berichterstattungen dazu zu sehen das Peking mit einer Bevölkerung von 21,54 Millionen Menschen abgeriegelt und unter Quarantäne gestellt wurde, rein als Maßnahme zur Vorsicht weil die Regierung von China alles unter Kontrolle hat. Ebenso wird kaum mit dem nötigen Ernst dieser neuen Entwicklung begegnet, in der westlichen wie restlichen Welt. Meistens wird nur davon berichtet wie ein Motor der Konjunktur wieder gestartet werden soll, damit die Wirtschaft nicht noch mehr leidet und bald wieder alles seinem gewohnten Weg nachgehen kann.

Scheinbar haben leider die meisten Menschen nicht verstanden was Pandemie als Begriff bedeutet und was die Folgen daraus sind. Das ist kein Zustand der nur ein paar Monate dauert und sich zudem nach den Befindlichkeiten der Menschen richtet, sondern ein Problem das alle Menschen der Welt betrifft und vor keiner Landesgrenze halt macht. Leider ist für mich die bittere Erkenntnis das ein Großteil der Menschen auf diesem Planeten den Ernst der Lage absolut verkehrt einschätzen und sich nur etwa vor machen.

Da entwickelt sich eine 2 Welle in China welche mit einer Verzögerung von paar Monaten, schätzungsweise wohl etwa 3-6 Monaten basierend auf der 1 Welle, dann auf die Welt sich ausbreiten wird. Wenn diese neue Mutation des Virus sich besser an den Menschen als Wirt angepasst hat und bedingt dadurch dann einen schlimmeren Krankheitsverlauf nimmt steht uns als Spezies eine sehr reale und greifbare Katastrophe bevor.

Schon jetzt ist zu sehen das immer wieder neue Ausbrüche von Infektionen stattfinden in Städten, weil immer mehr Menschen scheinbar müde sind von der Quarantäne und bedingt dadurch egoistisch handeln. Feiern mit mehreren Menschen veranstalten und nachher beim erwischt werden dann entweder behaupten die Folgen nicht bewusst wahrgenommen zu haben oder ganz unsolidarisch kundtun das für manche diese Regeln nicht gelten.

Egal ob auf der Straße oder beim Einkaufen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln, überall ist zu sehen wie immer weniger Menschen sich an die Vorsichtsmaßnahmen halten damit eben nicht wie in anderen Ländern die Krankenhäuser überflutet werden.

Wenn das so weitergeht, was leider so ist, dann wird das Ergebnis daraus wirklich und wahrhaftig fatal sein. Menschen werden in höherer Anzahl erkranken, dadurch die Fallzahlen steigen und Krankenhäuser an dessen Belastungsgrenze kommen sowie darüber hinaus. Bis zu dem Punkt wo dann wie im Krieg vorab nur noch sortiert wird, bei wem die Behandlung lohnt und wer auf dem Flur liegen bleiben kann zum warten sterben oder eventuell später Hilfe zu erhalten.

Vielleicht braucht Deutschland mal so ein Ereignis um wach zu werden und sich bewusst zu werden, wie die Welt aktuell tickt. Mehr als schade sowie unnötig wäre diese bewusste Verschwendung von Menschenleben und Energie im Allgemeinen.

Titelbild von Centers for Disease Control and Prevention (CDC) auf Unsplash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.