Halo Wars – Definitive Edition

Halo und dessen fiktives Universum ist in Verbindung mit dessen Spielen seit dessen Erscheinen mein absoluter Liebling in Zusammenhang mit digitalen Spielen. Somit war das also auch kein Wunder, als ich damals zu meiner vergangenen Zeit auf der Konsole Xbox 360 dann mir direkt Halo Wars am Tag von dessen Veröffentlichung kaufte und fortan diesem Real-Time-Strategie (RTS) Spiel meine fast vollständige Aufmerksamkeit schenkte, neben den „normalen“ Ego-Shootern von Halo.

Halo Wars – Intro Video Sequenz


Hach ja, was waren das für gute alte sowie längst vergangene Zeiten in denen ich damals zusammen mit Freunden über Xbox-Live (XBL) viele Stunden in Halo Wars verbrachte um gemeinsam im Team von 3 Menschlichen Spielern dem vom Computer gesteuerten Gegner so richtig einzuheizen. Anfänglich nur auf dem Schwierigkeitsgrad namens Heroisch und dann später sogar auf Legendär sowie nur zu Zweit gegen 3 quasi übermächtige Gegner. Was eine schöne Erinnerung.

Nun nachdem meine Zeit auf der Konsole also vorbei war für mich und ich wieder zu dem PC als meine sozusagen Wurzeln zurückkehrte, fehlte mir somit Halo und dessen Spiele doch sehr schmerzlich da selbige bis dato nur auf der Konsole zu finden waren was sich mit den Jahren jedoch wunderbarerweise änderte.

Als ich dann damals jene Ankündigung vernahm das Halo Wars als Remastered seinen Weg von der Konsole zum PC finden würde und zudem auf STEAM als Plattform verfügbar wäre, da wurde mir emotional ganz warm ums Herz vor lauter Freude über diese Nachricht und somit auch die Möglichkeit wieder dieses genial gemachte RTS spielen zu können. 🙂

Nach der anfänglichen Freude über diese neu gewonnene Möglichkeit, versiegte dann meine Lust am Spielen bezüglich dieses Spiel dennoch fast genau so schnell wie selbige einst aufkam. Grafik von der Xbox 360 von vor damals JAHREN auf einem potenten PC zu betrachten ist nur dann eine wahre Freude, wenn Remastered auch wirklich dem entspricht was damit gemeint ist im Kern der Aussage und nicht nur das jener Programm-Code von der Konsole zum PC portiert wurde ohne dabei die Grafik des Spiel vernünftig anzupassen.

Soviel zum Werbe-Sprech von Firmen, ergo Microsoft in dem Zusammenhang. 🙄

Auch wenn die Grafik im Spiel selbst auf dem PC offensichtlich mehr als in die Jahre gekommen wirk, so sind die Videosequenzen nach wie vor sehr gut gealtert sowie immer noch mit Freude zu betrachten. Überhaupt ist die filmische Inszenierung im Halo Universum seit Beginn der Saga eine Konstante, welche selbst bei unterschiedlichen Entwicklern der einzelnen Spiele eingehalten wird. Alleine das Video des Intro von Halo Wars ist so gut gemacht sowie bringt total super die Atmosphäre rüber, das ich auch abseits des Spiel mir diese Szenen immer mal wieder gerne so anschaue.

Manchmal kann Nostalgie auch schön sein.

Schreibe einen Kommentar