Bisher war mir nur FULL-HD oder HD bekannt und damit war meine persönliche Erkenntnis was die Auflösung eines Bildschirm angeht auch schon erschöpft, bis zu dem Zeitpunkt als ich mein Huawei Mate 10 Pro bekam und einen tieferen Blick in dessen Einstellungen wagte.

FULL HD assoziier ich mit 1920x1080p als Auflösung bei einem Bildschirm, wohingegen 1280x720p nur HD bedeuten und somit die nächste kleinere verfügbare Auflösung darstellt beim Bildschirm. Mit dem Huawei Mate 10 Pro wurde mir dann nun auch eine Auflösung namens „FULL HD Plus“ mit 2160x1080p und dessen kleinere Variante namens „HD Plus“ mit 1440x720p bekannt, was gelinde gesagt auf den ersten Blick etwa verwirrend anmutet.

Wenn dabei jedoch bedacht wird das die Diagonale des Bildschirm beim Huawei Mate 10 Pro ganze 6 Zoll beträgt bei einem Seitenverhältnis von 18 zu 9 anstatt wie bisher üblich von 16 zu 9 dann ergeben diese etwas komisch anmutenden Maße wieder einen Sinn.

Da ich mit der bisherigen „FULL HD Plus“ Auflösung des Bildschirm schon im Durchschnitt um die 6 Stunden an reiner „Aktivierten Bildschirm“ auch als „Screen ON Time“ schaffe im alltäglichen Gebrauch, war meine Überlegung das ich mit der Reduzierung auf „HD Plus“ diese Zeit noch deutlich verbessern könnte.

Auch wenn gleich die Verringerung der Auflösung des Bildschirm auf „HD Plus“ laut Hinweis des System die Bildschirmklarheit dann ebenfalls verringert, so konnte ich zumindest bisher keinen signifikanten Unterschied zu vorher erkennen. Das wiederum mag entweder daran liegen dass ich einen Brille trage oder darin begründet sein das solche Unterschiede außerhalb meiner Wahrnehmung sich befinden.

Ganz gleich was nun der Grund dafür sein mag bei mir, Fakt ist bisher das mich dieser Faktor nicht tangiert und somit nur die mögliche Verbesserung der Bildschirmzeit eine Rolle für mich spielt. 😉

0