Netflix erhöhte am 02.12.2017 die Gebühren für seinen Dienstleistungen, ohne dabei irgendeine sinnvolle Gegenleistung zu erbringen.

Stattdessen wird süffisant darauf hingewiesen „wie sehr sich Netflix darüber freut“ mich als zahlenden Kunden zu haben um dann im nächsten Satz davon zu faseln das jene Erhöhung der Gebühren als Teil jener „Bemühungen“ zu sehen sei „stetig das Angebot zu verbessern“ und in weiterer Marktschreier Manier von „großartigen neuen Serien und Filmen“ zu schreiben.

Er bemühte sich redlich seine Arbeit zu erledigen, wird gelegentlich noch in Arbeitszeugnisse geschrieben und bedeutet letztendlich NICHTS POSITIVES!

Ich habe somit schlussendlich die Kündigung für Netflix abgegeben, weil ich dieses scheinheilige Verhalten nicht unterstützten werde mit meinen Geld. Überhaupt finde ich dieses Marketing im Amerikanischen Stil total scheiße weil das meiner Meinung nach nicht zu und in Deutschland passt, obgleich es dazu bestimmt schon Leute gibt die felsenfest das Gegenteil behaupten würden.

Das sind dann auch jene Leute die ein Mobieltelefon immer noch als „Handy“ bezeichnen und damit nur preis geben das sie ohne nachzudenken alles nur nachplappern. 😆

0