Wie ein Smartphone sich anschickte mein Verhalten zu verändern.

Ich bin immer wieder von mir selbst erstaunt, wie viel und oft ich mittels dem Smartphone im Internet unterwegs bin im Vergleich zum PC oder Tablet.
Vor allem fasziniert mich dabei der Gedanken an sich, also was genau ich mit meinem Smartphone Mittlerweile alles mache sowie in welchem Maße das wiederum passiert.

Klar, das obligatorische Suchen von Informationen im Netz mittels der Suchmaschine meiner Wahl steht zeitweise ganz oben auf meiner Liste an Dingen die ich via Smartphone mittlerweile erledige.
Wenn mir damals jemand gesagt hätte, das ich mit meinem Smartphone mitunter Bearbeitung von Bild und Video machen würde dann hätte ich zu mancher Zeit in der Vergangenheit diesem jemand wohl für nicht mehr ganz richtig im Kopf gehalten. 😆
Der wohl interessanteste Punkt dabei ist gleichwohl, das jene Veränderung meines Verhalten erst ab dem Moment sich langsam etabliert hat seit ich mein Galaxy Note 4 besitze. Denn mit fast 6 Zoll an Diagonale des Bildschirm ist so viiiiiiiel mehr sichtbar sowie machbar auf selbigen. Wenn ich jetzt noch meine Muse/Lust des Bloggen wieder finde und entsprechend kultiviere, dann kann ich zum einen endlich aus dem vollen schöpfen sowie steht mir eine wunderbare Zukunft voller Kreativität bevor.